(K)ein Text zum Frauentag II

Die alte Frau trägt Hausschuhe. Zwischen kaltem Asphalt und Stoff liegen Gratiszeitungen. „Alles Gute, alles Gute“ hält sie mir ihre Hände unter die Nase. In diesem neuen Bezirk ist sie „meine“ Bettlerin geworden. Die, der ich nach dem Verlassen des Supermarktes eine Euro Münze gebe, manchmal auch mehr, viel öfter nichts. Irgendwo habe ich einmal gelesen, dass Frauen mehr Gewinn machen als Männer. Also, beim Betteln. Sie rufen mehr Mitleid hervor, wecken ein Helfer_innensyndrom. In meiner nahen Nachbarschaft betteln fünf Frauen und zwei Männer. In einer meiner Routine-U-Bahn-Stationen saß um die Weihnachtszeit auch eine hochschwangere Frau und bettelte. Eigentlich wollte ich ihr ein paar Neugeborenensachen vom Kind bringen. Und dann habe ich darauf vergessen. Und wieder. Und schließlich war sie weg. Seither denke ich jedes Mal an sie, wenn ich an dem nunmehr leeren Platz vorbeieile. Auch an das Kind. Ich habe mich an die bettelnden Frauen gewöhnt, weil sie immer freundlich sind. Wenn sie mir ein Lächeln schenken, lächle ich zurück und freue mich. Mitleid habe ich nur im Winter, wenn die Kälte durch den Mantel beißt. Oder wenn es mir selber nicht so gut geht. Den bettelnden Männern gegenüber bin ich eigentlich emotionslos. Jetzt, wenn ich so darüber nachdenken, fällt mir erst auf, dass ich bettelnden Männern nur ganz ganz selten Geld gegeben habe. Früher. In der anderen Stadt, wo eigentlich nur Männer bettelten. Jetzt und hier nur manchmal. Wenn sie Straßenzeitungen verkaufen. Aber dann betteln sie ja nicht. Und sonst? Sonst fühle ich mich nicht für sie zuständig. Ist das grausam? Unfair? Ignorant? Das war keine Absicht. Es ist mir einfach passiert.

8. März 2012: (K)ein Text zum Frauentag I

One thought on “(K)ein Text zum Frauentag II

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s